Latest entries in guestbook

Felice Anno Nuovo 2017 Felice Anno Nuovo 2017:
Your website is pretty nice. Thanks to you

Jens Siemon:
Hallo Euch allen wünsche ich ein schönes Osterfest [...]

read more


  

Australian Shepherd Club of America
Australian Shepherd Hütehunde ZuchtGemeinschaft e.V.
Fédération Cynologique Internationale

C- Wurf - Welpentagebuch


Heute war bei uns ein sehr aufregender Tag. Eigentlich waren wir schon die ganze Woche in Aufregung. Mario und Sandy hatten sich nach dem Welpentreffen entschlossen, den kleinen Chaz zu sich nehmen. Geplant war bei ihnen noch ein zweiter Aussie und jetzt hat alles gut zu einander gepaßt. Der Nuki und Chaz werden ein super Gespann werden und noch viel gemeinsam erleben.

Das Bärli Cooper ist heute ebenfalls in seine neue Familie nach Ostfriesland umgezogen. Die Familie hat einen ruhigen und besonnen Aussie gesucht und ihn bei Cooper gefunden. Ich denke er wird ein toller Begleiter und Spiegefährte werden.

 

 

 

 

22.08.09 Abschied von Chaz und Cooper

Ausflug in die Großstadt Halle


Leider sind unsere 3 Prachtkerle noch komplett und die schöne Welpenzeit mit ihrer Präge- und Sozialisierungszeit verstreicht Woche für Woche.

Die Drei fühlen sich wohl bei uns in der Familie und im Rudel. Besser wäre aber eine eigene Familie, in der sie integriert und gefördert werden, denn jeder für sich hat sein Wesen und Charakter.

Wir nehmen uns viel Zeit um die kleinen Prachtkerle gut zu prägen und auf die große Welt vorzubereiten.

Am Sonntag waren wir, mit Unterstützung von meiner Freundin und meiner Nichte in der Großstadt Halle. Zuerst sind wir mit dem Auto bis nach Ha-Neu gefahren. Per Fuß ging es weiter zur Straßenbahn-Haltestelle. Diese lag als Verkehrsinsel zwischen den beiden Fahrbahnen (4 spurig), der Verkehr lief links und rechts an uns vorbei. Chaz, Cooper und Cosmo hat es nicht im geringsten angehoben. Als die Straßenbahn kam, schauten sie etwas skeptisch, stiegen aber ohne groß zu zögern mit uns ein. Nach zwei Stationen hatten sie sich an das Geruckel der Bahn gewöhnt. Chaz legte sich als Erster ganz entspannt hin.

Auf dem Marktplatz in Halle angekommen, gab es erstmal Wasser für die Kleinen. Die Luft in der Bahn war sehr stickig. Auf dem Marktplatz und Boulevard gab es viel sehen. Besonders interessant fanden sie die vielen Tauben, die anderen Vierbeiner und was alles zum Fressen rum lag.

Bevor es nach Hause ging, haben wir in einer Eisdiele Pause gemacht und uns ein 

Eis genehmigt. Chaz, Cooper und Cosmo hatten die Pause gebraucht, es war sehr anstrengend für sie.

Zoobesuch


Heute (26.07.09) haben wir einen Ausflug nach Halle in den Bergzoo mit Chaz und Cooper unternommen. Wir hatten herrliches Wetter und viel Publikum. Die Beiden waren ein Magnet im Zoo. Viele Erwachsene und Kinder waren begeistert und haben nach Rasse gefragt. Die Kinder wollten gerne die beiden Rüden streicheln, was ja kein Problem war. Chaz war zu jedem freundlich und wollte am liebsten alle Menschen begrüssen. Cooper hielt sich dezent zurück.

 

Chaz und Cooper nahmen die ganze Sache sehr gelassen. Ab und zu konnten sie einige Tier fesseln, wo sie gespannt stehen blieben. Nur die störische Ziege hatte Chaz einen Schreck versetzt, als sie mit ihren Hörnern an den Zaun kam. Cooper saß ruhig daneben und beobachtet das Tier. Danach ging er hin und beschnüffelte die Ziege. Chaz hielt aber Abstand. Hier ein paar Fotos und unter Welpen sind weitere zu betrachten.

 

Abstecher


Abstecher mit Cooper und Chaz auf dem Halleschen Bahnhof. Die Beiden nahmen alles locker auf ohne Angst zu zeigen.

Zwei Racker


12.07.09

Gestern war ich Chaz und Cosmo in der Welpenstunde in Markkleeberg in der Nähe von Leipzig. Stefanie hat mir wieder Hilfe geleistet und sich sehr auf Cosmo gefreut. Er ist ein kleiner liebenswerter Kerl, der freundlich auf alles zu geht. Hilfesuchend hat sich nach einer wilden Verfolgungsjagd bei Stefanie Schutz gesucht. Er hat schnell Vertrauen zu ihr gefaßt. Chaz ist ein kleiner Wirbelwind, der sich durch alles schnell ablenken läßt. Ich mußte vollen Einsatz bei ihm leisten, damit er mit mir arbeitet.

 

Cosmo und Chaz in der Welpenstunde

Prachtkerle


Chaz, Cooper und Cosmo, die drei Prachtkerle suchen noch ein liebes Zuhause. Die Drei sind vom Charakter und Wesen sehr verschieden. 

Gestern waren wir mit Chaz und Cooper in der Welpenstunde bei Leipzig. Die Beiden hatten viel Spaß und waren da nach Stunde müde. 

Hier ein paar Fotos:

 

Abschied

Dem Abschied sehe ich immer mit einem lachenden und weinenden Auge entgegen.

In den vergangenen Wochen sind mir die Kleinen sehr ans Herz gewachsen und der Eine oder Andere war mein heimlicher Favorit. Der Abschied tut schon weh.

Ich habe gemeinsam mit den Besitzern den passenden Welpen gesucht und viele gute Tipps und Ratschläge gegeben. Wenn sie umgesetzt werden, steht der Entwicklung zu einem guten Familienhund nichts entgegen. Die kleinen Racker haben alle liebe Familien gefunden und das sehe ich mit einem lachende Auge. Aus den Berichten und Telefonaten erkenne ich, dass alle gut mit den Welpen und der neuen Situation klar kommen.

 

Noch ein paar Fotos vom Abschied.

 

 

30.06.09

In der Kinderstube ist es erschreckend leer geworden. In den letzten Tagen sind bis auf Cosmo, Cooper und Chaz die Kleinen in ihr neues Heim umgezogen. Der Charly ist in die Nähe von Saarbrücken gezogen und Codys neues zu Hause ist  in Tübigen (hinter Stuttgart).

Solange die Drei noch keine Familie gefunden haben, gehen wir mit ihnen auf Tour. Am Samstag heißt auf zur Welpenstunde. Damit ich sie unter Kontrolle behalten kann, fahre ich nur mit Zweien.

Die Kleinen haben sich alle gut in ihr neues zu Hause eingelebt. Viele haben gleich damit angefangen meine Tipps und Ratschläge umgesetzt. Sie haben mit ihren kleinen Schatz bereits einiges unternommen und nutzen die Prägezeit super aus.

Ich werde noch ein paar "überholte Bilder" auf die HP bringen, ich hatte es zeitlich nicht mehr geschafft.

Abschied von Caja

 

Die Welpen sind nun 8 Wochen und der erste Welpe - Caja - ist ins neue Zuhause umgezogen. Caja hat ihr Heim bei Antje und Lara gefunden.

20.06.09

18.06.09

Endlich ist im Welpenzimmer Ruhe eingekehrt. Die Kleinen waren heute Abend besonders aufgedreht, sie hatten einen sehr schweren Tag hinter sich.

Wir sind heute in Chemnitz zur Augenuntersuchung gewesen und es war ein ganzes Stückchen zu fahren. Bei der Untersuchung waren sie ganz lieb und wir waren nach gut einer Stunde mit allen fertig. Aber ohne meine beiden Helfer hätte ich es nicht geschafft, die kleinen Wilden zu bändigen.

Zu Hause angekommen durfen sie endlich aus der Box und es ging ab in den Garten. Jetzt konnten sie ihre ganze Energie freien Lauf lassen, was sie auch taten. Heute wollten die Welpen das erste Mal nicht in ihr Zimmer, im Garten ist es ja so toll. So konnte ich sie nur Grüppchenweise bewegen mir zu folgen.

Das Beste zum Schluß - alle Welpen sind ohne Befung. Ich bin noch ganz happy.

 

 

 

Im Garten am 13.06.09

15.06.09

Die Woche 8 hat begonnen und das bedeutet, daß bald die ersten Welpen in ihr neues zu Hause umziehen werden. Aber diese Woche steht für uns noch mal ein volles Progamm bevor. Tägliche Ausflüge auf den Acker, Tierarztbesuch mit impfen und chipen und die Fahrt nach Chemnitz zum Spezialaugenarzt und ganz zum Schluß die Abnahme durch den Zuchtwart.

Die 10 Kleinen haben einen Bewegungsdrang, nichts vor ihnen sicher. Es macht riesen Spaß, sie bei ihren Erkundungstouren und Machtkämpfen zu beobachten.

Bei den Pferden waren sie beim 2. Besuch viel ruhiger und selbstsicherer. Sie fanden den Strohballen super zum Herumtoben. Leider war es schwierig Bilder zu machen. Dafür kommen neue Fotos vom Garten.

10.06.09

Nun sind die Welpen bereits 7 Wochen alt, man staunt, wie schnell die Zeit vergeht. Ich merke es auch an mir, die Kleinen brauchen immer mehr Zeit um eine ordentliche Prägung auf die Umwelt, Menschen und Tiere zu bekommen.

Sie haben fast alle ihr Wesen beibehalten. Unsere "ruhigen" Welpen können aber ebenfalls ganz schön zur Sache gehen, vor allem, wenn sie beim Schlafen gestört werden oder ein dritter Welpe ins Spielgeschehen eingreift. Schmussen wollen sie alle und manche sind natürlich frech. Sie zerren an meinen Sachen, zwacken mich in die Füße oder springen an mir hoch. Da muß ich schon mal knurren um die Welpen zu zügeln.

Das Futter schmeckt allen und es gibt ja auch genügend Abwechslung über Nudeln, MÖhren, Fisch, Quark, Jogurt, Rind- oder Hühnerfleisch, Rapsöl, Haferflocken ... und natürlich ihr Trockenfutter. Sie bekommen zur Zeit 4 Mahlzeiten.

Freitag wollen wir noch einmal den Pferdehof besuchen, bin echt gespannt, wie es diesmal zugeht. Morgen machen wir einen kleinen Ausflug in zwei Gruppen mal raus in die Flur. 

 

 

08.06.09

09.06.09

Den Garten lieben die Kleinen, es kann nicht schnell genug gehen, um in den Welpenauslauf zu kommen. Dort gibt es eine Menge Aktion. Heute haben wir alle einen gemeinsamen Spaziergang durch den Garten unternommen. Alle sind schön bei mir geblieben, nur unsere Cathy hat ihr Ding alleine gemacht. Sie fand meinen Weg wohl nicht so interessant. 

 

Spielen und Toben im Garten. Mama Annabell zieht sich zurück und übrläßt Tochter Trixi die Erziehung der Welpen
Heute waren wir im Reitstall. Es war ein sehr schöner Ausflug und die Welpen haben viele neue Geräuche, Gerüche, Tiere und Menschen kennengelernt. Danach waren sie platt.
31.5./01.06.09

03.06.09

Heute haben die Welpen ihre erste Autotour unternommen. Sie waren schnell ruhig und bei einer kleinen Rast lagen die meisten von Ihnen ganz entspannt in den Boxen.

Morgen wird der Tag noch aufregender. Wir haben, wie bereits mit jeden Wurf einen Ausflug auf einen Reiterhof in der Nähe von Eisleben, Sachsen Anhalt geplant. Diesen Ausflug werden wir in der nächsten Woche wiederholen. Ich werde morgen berichten, wie es gelaufen ist.

Ja . laufen, laufen, übermütig springen das machen jetzt die Kleinen. Starten Angriffe auf alles mögliche, was interessant erscheint. Trixi macht sich als Ziehmutter sehr gut. Sie ist mit ihrer Mama ein gutes Team. Unser Benny ist die kleine Horde zu wild, er brummt sie lieber an und zieht von dannen. George hält sich noch sehr zurück, aber ich denke es hängt mit Trixi zusammen.

31.05./01.06.09

01.06.09 Pfingstmontag - Sonne pur

Seit Tagen haben wir herrliches Wetter, was wir natürlich ausnutzen. Die Kleinen kommen sofort in den Garten, wo sie den ganzen Tag herumtollen können.Smiley

Noch schlafen sie viel aber, wenn sie munter sind geht die Post ab. Anna und Trixi sind sehr wachsam, sobald es heftig unter den Kleinen zu geht, sind sie zur Stelle. Am Wochenende haben die Welpen bereits die ersten fremden Hunde kennengelernt - was soll ich sagen - natürlich Aussies. Nicole hatte großes Verlangen Hundebabys zu knuddeln. So sind sie kurz entschlossen angereist. Es waren echt schöne Tage für uns für die Wuffis.

Annabell hat die Beiden kurz eingewiesen, wie es hier läuft und siehe da, auf einmal waren statt 12 Aussies 14 Aussies im Spielgehege. Zum Anfang sind Alina und Banjo (beides Kinder von Anna) etwas ungläubig von den Kleinen zur Seite weggesprungen. Es war ein tolles Bild zu sehen, wie ruhig alles zu ging und die erwachsenen Hunde mit den Welpen gespielt haben.SmileySmiley Smiley

Am Nachmittag war Leon (1 1/2 Jahre) zu Besuch. Er wollte mit den Kleinen kuscheln, er ganz lieb "ei" gemacht. Smiley Nur Anna hat sein Kritschen nicht so toll gefunden und hat den kleinen Mann nicht aus den Augen gelassen.

Am Freitag gab es die 2. Wurmkur. Die kräftigsten Welpen sind auch mit die Ruhigsten Chicco und Cooper. Der kleine Chaz erinnert mich an den Baxter aus dem B-Wurf. Er ist ein kleiner frecher munterer Rüde, kommt aber sehr gerne schmusen. Chaz entdeckt viel alleine, ist aber dennoch vorsichtig, bei ungewohnten Geräuschen sucht er Schutz, um dann erneut auf die Pirsch zu gehen.

 

 

 

30.05.09 Welpenzimmer

28.05.09

Die Welpen bekommen schon seit einigen Tagen 3 x zu gefüttert. Ihr Welpenfutter lieben sie bereits, so daß wir auf Brei verzichten können.

Sie bekommen dem Futter Möhren, Fleisch, Quark usw. zugesetzt, so ist es nicht so eintönig. Bis auf die Chester, Charly und Cody haben alle die 2 kg überschritten und an diesem Wochenende werden die Drei aufholen.

Die kleinen haben alle ein tolles Wuschelfell und sind alle knuffig und knuddelig.Sie entwickeln sich super. Die Spielsachen werden durch das Zimmer getragen, an alles was nicht angebunden ist - gezerrt und natürlich mit den Geschwistern gespielt, gerauft und gebissen.

Charly, Cody, Cooper und Chicco sind ruhige Kerlchen. Bei den Mädchen sind es Cisha und Caja. Der kleine Chaz ist ganz schön tempramentvoll. Vom Knuddeln hält er nicht viel, das hat er mir deutlich gemacht. Er erkundet viel alleine das Zimmer und findet es okay.

Mit der Welpentoilette klappt es ganz gut, bin echt zufrieden.

Was ich ganz toll finde, ich konnte einzelne Welpen zu mir heranrufen. Es fazsinierend wie sie Blickkontakt suchen und zu einem kommen. Jeder Tag ist ein Geschenk, denn ich entdecke immer neue Dinge.

 

   

 

 

 

Am Sonntag waren die Welpen das 1. Mal im Garten. Es ist wieder etwas neues, was sie kennengelernt haben. Am Montag haben wir das herrliche Wetter noch einmal genossen.

26.05.09

Die letzten Tage ist es etwas ruhig im Tagebuch bzw. bei den Welpenbildern geworden, aber es lag daran, dass ich mit Trixi beim Agi-Seminar bei Dresden war.

Aber ich möchte heute nachholen und berichten, wie die Kleinen wachsen und gedeihen. Alle haben sich zu richtigen Knuddelbären entwickelt. Smiley. Ob Charly oder Cooper es ihnen anzusehen, dass sie super zu genommen haben. Die kräftigsten "Bärchen" haben die 2 kg geschafft.

Mit ihren kleinen spitzen Zähnchen wird schon an meiner Hose gezerrt und der kleine Chester hat Beute mit dem Tunnel gemacht.

Jetzt wird ohne Gnade dem Geschwisterchen in die Ohren oder in den Schwanz gebissen, bis dieser aufquiekt, dann wird erst abgelassen. Annabell hat voll zu tun, die Kleinen zu Maß regeln. SmileySmiley Ich denke, bald wird George ihr wieder zur Seite stehen.

 

 

20.05.09 Blick ins Welpenzimmer

18.05.09 

Mit heutigem Tag haben die Welpen die 3. Lebenswoche vollendet und sie sehen jetzt wie kleine Hunde aus. Auch ihr soziales Verhalten nimmt Tag für Tag zu. Sie raufen unter einander, knurren und schimpfen vor sich hin. Die Wachphasen sind noch sehr kurz, aber die Welpis zu beobachten ist wie im Film, es passiert immer etwas. Irgend wann schlafen sie bei ihrer Erkundungstour oder beim Spielen ein - gerade wo sie sich befanden. 

Die Ohren sind jetzt offen, aber es dauert, wie bei den Augen noch ein paar Tage, bis sich das Gehör vollständig entwickelt hat.

Gestern haben wir das Zimmer für die Welpen eingerichtet, mit Tunnel, Kuschelkorb und vielem mehr. 

Sehr viel auf Tour ist der kleine Cosmo, Cooper und Cathy. Sie sind fast immer die Ersten, die aus der Box raus sind und das Zimmer untersuchen. Die anderen Welpen folgen dann. Noch zurückhaltend ist Charly, Caja und Cisha, aber das kann sich schlagartig ändern.

 

Seit zwei Tagen gibt es Abends Brei, aber wir sehen immer aus, als ob wir mitgegessen hätten. Zum Schluss darf Annabell den Rest noch alle machen. Die Kleinen werden einer ausgiebigen Wäsche durch Anna unterzogen, was nicht alle so toll finden.       

       

 

14.05.09 17. Tag

Die Entwicklung geht rasant weiter. Kaum das die Welpen auf allen vier Pfoten stehen können, wollen sie natürlich die Umgebung außerhalb der Box erkunden.

Jetzt schauen sie einen mit ihren runden Augen munter an. Die vollständige Sehschärfe entwickelt sich in den nächsten 1-2 Tagen. Die Ohren sind noch nicht geöffnet, aber sie reagieren bereits auf Klatschgeräusche. Die Kleinen nehmen jetzt auch Tag für Tag besser zu, es ist eine Freude sie zu wiegen.Smiley

Morgen wird es aufregend für die Kleinen, sie werden das erste Mal entwurmt. SmileyDazu bekommen sie frischen Tatar gereicht, das ist ein Leckerchen für die Welpen.

11.05.09 Die Kleinen haben heute ihre zweite Lebenswoche vollendet und gehen mit großen Schritten in die dritte Woche.Smiley 

Sie laufen alle auf ihren 4 Pfoten, noch sehr wackelig und nach zwei Schritten plumsen sie um. Sieht echt putzig aus, wie sie durch die Kiste so unbeholfen torgeln. Aber die Ersten haben es bereits aus der Wurfkiste geschafft.Smiley

Cooper, Chester, Caja und Cosmo haben die Augen richtig auf. Die Anderen haben noch ihre kleinen Schlitze, aber ein kann nicht mehr lange dauern, dann schauen sie ebenfalls. Der schwerste Welpe und Rüde ist Chicco, er hat heute 978 g Smileyauf die Waage gebracht. Das kräftigste Mädchen mit 945 g ist Cathy. Unsere kleinste Muckel sind Chester und Chaly, beide stehen kurz vor der 700 g Marke.

 

 

Annas Kontrollblick beim Fotograpieren; Blick in die Welpenkiste

08.05.09 11. Tag

Heute war der Zuchtwart da und hat die Wurferstbesichtigung durchgeführt. Der Zuchtwart - Zuchtwärtin war mit dem Gesamteindruck der Welpen sehr zu frieden. Heute habe ich gesehen, wie sich die Zwerge mit dem Vorderpfoten nach oben drücken.

Ben durfte heute das Welpenzimmer betreten Smiley , Anna nimmt langsam ihre strengen Regeln etwas zurück.

 

 

07.05.09, 10. Tag

Beim genauen Betrachten der Welpen konnten ich heute bereits kleine Schlitze in den Augen sehen. Es wird nicht mehr lange dauern, dann öffnen die Kleinen sie und so entwickeln sich die Welpen immer mehr zu einem kleinen Hund.Smiley Die Pigmentierung der Nase und Mäulchen ist auch bei allen gut zu sehen.Smiley Ich  entdecke immer weitere kleine Veränderungen bei den Welpen.

Es ist auch toll zu sehen, mit wieviel Kraft sie sich zur Zitze bewegen um dann schmatzend daran einzuschlafen. Annabell leckt den Welpen die Bäuche, dabei geht sie recht heftig mit ihnen um. Da puzzeln sie von einer auf die andere Seite und machen halbe Kopfstände dabei. Hat Annabell genug von der Schmatzerei steht sie auf und wechselt die Seite. Aber dann kommt Bewegung in die Kiste, wer ist der Schnellste an der Zitze. Chicco oder Chester. Die Kleinen haben es schwer gegen die Wonneproppen zu kämpfen, sie werden einfach weg gedrängelt.Smiley Die Kleinen bekommen eine Bonus-Zitze, ich lege sie öfters als erstes in die Wurfkiste zu Anna und die Kräftigen kommen einen Moment später dazu. So können die Kleinen sich ihren extra Hieb Milch holen.Smiley

 

05.05.09

SmileyMit dem heutigem Tag sind die  Muckel in der 2. Lebenswoche. Sie haben sich alle prächtig entwickelt und haben fast alle ihr Geburtsgewicht verdoppelt.

Unser tägliches Wiegen ist immer sehr spannend. Welcher der kleinen Kerlchen wird das Rennen machen? Heute lagen zwei Rüden vorn, Chicco und Cooper. Gestern haben wir bereits das erste Mal die Krallen verschnitten. Mit den spitzen Krallen setzen die Welpen den Zitzen ganz schön zu. Das Gesäuge von Anna sieht aber schickt aus.

Allmählich kehrt bei allen etwas Ruhe ein. Mama Annabell hält sich mit Massregeln ein wenig zurück. George, Ben und Trixi kommen wieder in die Küche und warten wieder, wie immer, geduldig zusammen mit Anna auf ihr Futter. Trixi darf das Welpenzimmer betreten, aber die Welpen anschauen, darf sie noch nicht. Ich denke, in ein paar Tagen wird Anna es ihr gestatten.

Wir haben diesmal bei den Fots zwei Plüschtiere dazu gesetzt, so habt ihr einen besseren Größenvergleich.Smiley

 

02.05.09 Die Kleinen sind heute genau 5 Tage alt und die Ersten sind richtige Wonneproppen.Smiley Cisha und Chicco haben heute die 500 g Marke geknackt. Herrlich, morgen werden weitere Babys folgen.Smiley

 

 

 

30.04.09 

Die Kleinen sind drei Tage alt und bei uns kehrt allmählich etwas Ruhe ein. Der Schlaf ist noch wie vor viel zu wenig, aber was soll es.

SmileySmiley Heute bin ich total happy, die kleinen  Muckels haben alle super zu genommen. Auch unserer Mama geht es wieder besser, sie hat schon ihre alte Leidenschaft an den Tag gelegt - Bällchen spielen.

Aber ihre Baby kommen nicht zu kurz, sie ist ständig auf der Hut. Sobald sich ein Störenfried der Tür nähert ist Anna, wie ein Luchs, zur Stelle.

aus der Wurfkiste die ersten Bilder
Hündinnen / blue merle Rüden / black tri Rüden

Endlich sind sie da


Nach einer sehr langen und unruhigen Nacht und noch einen halben Tag dazu, hat um 14.15 Uhr Annabell den ersten Welpen zur Welt gebracht. Weitere 7 Babys folgten bis 20.15 Uhr.

 

Also 8 kleine Welpen sind angekommen und schön bunt gemischt. Es sind 4 blue merle - 2 Mädchen und 2 Rüden und 4 black tri 1 Mädchen und 3 Rüden. Alles weitere und Fotos morgen.

 

Nachtrag bis Mitternacht folgten noch zwei blue merle Rüden. Unsere Maus hat 10 Welpis bekommen, Wahnsinn.Smiley

 

 

25.04.09 - 60. Tag

Bei ist noch alles ruhig und Annabell verhält sich entspannt. Nur mit ihrem Futter zickt sie etwas rum, aber das ist kurz vor der Geburt normal. 

Heute früh hat sie den schönen frischen Spaziergang genossen und nun liegt sie zu meinen Füßen und schläft.

 

 

Smiley 22.04.09 - 57. Tag

Bald ist es soweit, das Annabell ihre Welpen bekommt. Wir zählen die Tage, denn für die Maus wird es immer schwer. Sie kann sich schlecht mit ihrem Bauch kratzen, auch das Laufen fällt ihr nicht leicht. Es ist ja auch kein Wunder bei dem Gewicht, was Anna mit sich herumschleppt.Smiley

Heute waren wir das letzte Mal wiegen und mich hat es fast umgehauen, was die Waage angezeigt hat. Die Maus hat jetzt insgesamt 5,6 kg zugenommen. Die Reaktion von der Ärztin, haben meine Gedanken genau getroffen - sie meinte es werden sicherlich 1 - 2 Welpen mehr. Na, lassen wir uns überraschen, auf jeden Fall sind wir auf alles vorbereitet.

 

Ich halte Euch auf den Laufenden, sobald sich an Annabells Zustand sich etwas ändert, gebe ich Bescheid.Smiley

 

 

 

15.04.09 - 50. Tag der Trächtigkeit

Heute war wieder ein spannender Tag, ich bin mit Annabell wiegen gewesen. Unsere Mama hat bereits 4,2 kg zugenommen. Ihre Spaziergänge werden auch kürzer, lieber liegt Annabell im Schatten und döst.

Mit ihrem Ball möchte sie immer noch gerne spielen, aber sie ist genügsam - ein paar Schritte rückwärts, ein Dreh dich oder Kreisel und Annas Augen strahlen.

Annabell läßt sich gerne am Bauch graulen und ist wild am sauber machen unserer Hände bedacht, sie leckt und leckt. Unsere Hände sind schon ganz dünn.Smiley

Da unsere Maus wieder einen großen Wurf in sich trägt, können wir schon damit rechnen, dass die Welpen ab dem 60. Tag zu Welt kommen. Also schön fest die Daumen drücken, dass alles super läuft.Smiley

 

 

Annabell im Garten mit ihren Ball, den sie über alles liebt. Ab und zu vergißt die Maus, dass sie einen dicken Bauch hat und möchte losdüsen.

 

 

12.04.09 Ostern

Bis die Welpen kommen sind es nur noch 14 Tage, die Zeit rennt wie im Fluge weg. Heute haben wir das Welpenzimmer hergerichtet. Die Wurfkiste steht parat. Jetzt kommen noch ein paar Kleinigkeiten um das Zimmer welpentauglich zu gestalten. 

Im Garten muß noch der Zaun gezogen werden, für die Abgrenzung und die Spielgeräte werden kontrolliert und repariert.

Spielsachen für die Kleinen wurden bereits gekauft und liegen gut verstaut im Schrank.  Die ganze Vorbereitung macht der ganzen Familie Spaß und Annabell spürt natürlich, das alles wegen ihr passiert.

Sie kommt mit ihren dicken Bauch, schaut ob alles in Ordnung ist, dann legt sie sich zufrieden zu uns.

 

Heute waren wir wiegen und man staune unsere Maus hat fast 2,5 kg zugenommen. Damit hatte ich nicht gerechnet. Smiley

Aber, wenn ich mir Annabell genau anschaue, sieht sie doch ganz schön rundlich aus. Das werden wohl kleine Wonneproppen werden.Smiley

07.04.09 (42. Tag der Trächtigkeit)

Heute ist Annabells 40. Tag der Trächtigkeit, ich schreibe bewußt die Tage dazu, so brauchen die Wartenden nicht so lange rechnen bis die Babys kommen. Außerdem bekommt dadurch ein besseres Gefühl, wie der Wachstum der Welpen vorangeht.

 

Unsere Mami nimmt schon langsam Rundungen an, Annabell hat schon ein paar Zentimeter am Umfang zu gelegt und die Zitzen sind größer geworden. Ihre appetitlose Zeit ist auch vorbei, sie frißt ganz normal wieder. Sie schläft viel und macht mächtig auf Schwanger. Trixi wird jetzt auch mal schneller in die Schranken gewiesen, wenn der Springefloh es wieder mal übertreibt.

In der nächsten Woche gehen wir zum Wiegen, mal sehen was die Waage anzeigt. All zu viel dürfte es noch nicht sein. Ich werde es dann mitteilen.

 

Hier sieht man einen Föten und weitere 6 bis 7 haben wir gezählt. Die Ärztin hat insgesamt 8 gesehen, na lassen wir uns überraschen.

 

Heute ist der 24.03.09 und es ist Annabells 28. Tag der Trächtigkeit.

 

Seit drei Tagen bin ich mir 100 % sicher, dass die Maus Babys bekommt.

Annabell hat sehr verächtlich in ihren Napf geschaut. Jeder Brocken wurde einzeln aufgenommen und dann kam der fragende Blick von ihr. Was ist das, gibt es nichts Besseres? Das ist ja ekelig. Seit Sonntag bleibt der Napf auch mal voll stehen.

Dieser Zustand wird noch ein paar Tage anhalten, ehe die Maus wieder richtig ins Futter haut.

 

Ja und dann waren wir heute zum Ultraschall. Die kleine Mama kann es nicht leugnen, wir haben 7 - 8 Welpen auf dem Ultraschallbild gezählt. Jetzt müssen wir nur noch bis Ende April warten, um es genau wissen.

Ich werde von Annabells Veränderungen berichten.

 

 

 

 
Home   Welpen  C-Wurftagebuch 2009